Kindergeburtstags-Planer

gebFür Eltern ist der Geburtstag ihrer Kinder oftmals aufregender als der eigene. Alles soll perfekt sein für die Kleinen. Wir helfen Euch dieses Fest für Eure Kinder und die Gäste zu etwas ganz besonderem zu machen.

Schritt 1: Mottoparty

Ganz besonders beliebt sind so genannte Mottopartys. Kinder kommen am Besten verkleidet zur Party, die Dekoration ist abgestimmt auf das Motto, die Getränke und Snacks ebenso. Themen für Eure Mottoparty:

  • Prinzessin
  • Pirat
  • Feuerwehr
  • Baustelle
  • Hello Kitty
  • Gruselparty
  • Ritter
  • Meerjungfrauen
  • Clown

Schritt 2: Gästeanzahl

Zusammen mit den Kindern überlegt man sich wie viele Gäste kommen dürfen/sollen.  Als Faustregel die Anzahl auf das Geburtstagsalter beschränken, auch wenn die Kinder am Liebsten den ganzen Kindergarten einladen würden. Mutet Euch nicht zuviel zu. Vielleicht habt Ihr ja auch die Möglichkeit Euch Unterstützung von Papa/Oma/Opa/Tante/Onkel oder Freunden zu holen. Gerade bei den Jüngeren bleiben auch oft die Eltern dabei. So kann jeder sich auf sein Kind konzentrieren.


Schritt 3: Einladungskarten

Die kann man gleich zusammen mit seinem Schatz basteln. Entweder greift man hier das Motto auf (Prinzessin -> Krone; Feuerwehr -> Helm; usw…) oder man überlegt sich was anderes. Selbstverständlich kann man die Einladungskarten auch kaufen.

Diese Daten sollte eine Einladung aber in jedem Fall erhalten:

  • Datum
  • Uhrzeit
  • Partymotto
  • Verkleidung?
  • Dauer der Feier
  • evtl. Geburtstagswunsch

Schritt 4: Dekoration

Egal ob Mottoparty oder nicht, zu einer richtigen Geburtstagsparty gehört natürlich auch die Dekoration. Wir zeigen Euch was alles dazugehört 🙂

deko

 

 


Schritt 5: Geburtstagskuchen

Bevor es ans Spielen geht, sollten die Kinder sich stärken. Das Geburtstagkind darf natürlich die Kerzen ausblasen und das Kuchenbüfett eröffnen. Am Besten eignen sich trockene Kuchen oder Muffins. Die sind schnell gemacht und ohne Sauerei schnell gegessen.

Ein leckeres Rezept findet Ihr hier, die sind schnell gemacht, gut zu essen und auch immer mal was für zwischendurch:



Cake Pops

  •  300g heller oder dunkler Tortenboden (Fertigprodukt oder selbst gemacht)
  •  50 – 100g Puderzucker
  •  200g Doppelrahmfrischkäse
  •  250g Schokolade zum Schmelzen
  •  Zuckerdekor
  •  Außerdem: 18 Holzstäbchen und ein Styroporstück zum Feststecken

Den Kuchen sehr fein zerkrümeln – je feiner die Krümel, umso schöner später die Form. Den Frischkäse und den Puderzucker dazugeben, alles zu einer festen Masse verrühren, evtl. abschmecken. Nun kleine Bälle formen, und diese für ca. 30 Min. ins TK-Fach des Kühlschranks stellen. (Alternativ für einige Stunden in den Kühlschrank). In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad oder Mikrowelle schmelzen lassen. Die Holzstäbchen 2-3 cm tief in die flüssige Schokolade eintauchen und das gekühlte Bällchen aufspießen. Nun die Kugeln für weitere 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit der „Schokoladen-Ansatz“ fest wird. Jetzt jedes Cake-Pop einzeln in das Schokoladenbad eintauchen, die Schokolade kurz abtropfen lassen, während man den Stick langsam dreht. Wer will, kann die Kugeln aufstellen (wie Lollies), dann den Cake-Pop in einen Behälter stellen oder in ein Styropor-Stück stecken.



Schritt 6:  Spiel-Ideen

Zauber-Paket
Während des Kindergeburtstages klingelt es plötzlich. Wer kann das sein? Ein riesiges Paket steht vor der Tür, an dem ein Brief und ein Würfel befestigt sind. Im Brief steht die genaue Anleitung, wie das Zauberpaket zu öffnen ist: Alle Kinder würfeln, und wer eine Sechs hat, darf eine Lage Papier entfernen. Wer die letzte Schicht entfernt, stößt auf den Schatz (Süßigkeiten, kleine Spielsachen) und darf ihn verteilen. Je mehr Papier und bunte Schleifen dabei den Weg zum Ziel aufhalten, umso spannender wird es!

Schatzsuche
Schicken Sie die Kindergeburtstags-Piraten auf Schatzsuche! Mit einer gezeichneten Karte und kleinen Anweisungen macht das drinnen („Wie viele Bilder hängen im Wohnzimmer? Geht 14 Schritte in Richtung Küche…“) und als Outdoor-Spiel für den Kindergeburtstag („Unter dem Fliederbaum wartet ein Hinweis auf Euch…“) viel Spaß.


Schritt 7: Basteln

Tassen bemalen

Man besorgt einfach Blanko-Porzellantassen und Porzellanmalfarben und lässt den Kindern in ihrer Kreativität freien Lauf. So haben alle gleich ein schönes Andenken an eine tolle Party. Eventuell kann man die Tassen mit kleinen Gastgeschenken und Süßigkeiten füllen.


Schritt 8: Abendessen

Das Abendessen sollte man gut vorbereiten können und zumindest dem Großteil der Kinder schmecken. Nudeln mit Tomatensoße; Pommes und Nuggets,… alle diese Sachen sind bei den Kleinen beliebt.

Wir haben für Euch eine witzige Idee, die den Kindern mit Sicherheit schmeckt auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht 🙂



Mf1Mumienfinger

  • 6 Wiener Würstchen
  • 1 Pk. Blätterteig
  • 12 Mandelblättchen
  • 1  Eigelb

Wiener Würstchen halbieren. Blätterteig in ca. 2 cm breite Streifen schneiden, dann jedes Würstchen -ab Hälfte – überlappend in Blätterteig einwickeln. Unten zusammendrücken.
Ziemlich oben einen kleinen Schnitt durchführen und ein Mandelblättchen (Fingernagel) hineinstecken, darunter 2 Schnitte und etwas tiefer noch mal 2-3 Schnitte hineinmachen. Sie sollen die Falten des Fingers darstellen. Dann das Ganze mit Eigelb bestreichen.
Ab in den vorgeheizten Ofen und bei 180°C ca. 10- 12 min backen lassen.

NICHT vergessen, dass bei Blätterteig das Blech mit etwas Wasser besprengt werden soll.



Nach dem Abendessen neigt sich die Party dem Ende entgegen. Vergesst nicht den Kindern ihre Tassen mitzugeben. Wir wünschen Euch eine tolle und mit unserem Planer, sicher stressfreie Party 🙂