Mama sein – Mein Früher und mein Jetzt

sicherheit1Als Mama kommt man oft mal an seine Grenzen, jedoch überwiegen die schönen Momente, die die kleinen Schätze einem schenken.Manchmal fragt man sich dann, wie war das eigentlich früher, als ich noch kein Kind hatte ? Ich kann es Euch sagen:

 „Hab-ich-alles-dabei-Check“

Früher:

Handy? Geldbeutel? Zigaretten? Schlüssel?

Heute:

Windeln? Feuchttücher? Schnuller? Trinken? Spielzeug? Upps.. Schlüssel vergessen…J

WhatsApp Gruppen

Früher:

Sie bestand aus meinen drei Freundinnen und mir. Wir planten unsere Mädelsabende, Shoppingtouren und analysierten den neusten Klatsch und Tratsch in der Umgebung.

Heute:

Besteht die Gruppe aus 6 Müttern, nennt sich Krabbelmamas und hier schicken wir uns Bilder, Meilensteine und besondere Erlebnisse mit unseren Kindern. Keiner ist genervt wenn einer mal 17 Bilder von seinem Schatz schickt. Toll oder ? Das kann man sonst bei keinem machen, außer vielleicht bei Oma…

Körperhygiene

Früher:

Mindestens (!) einmal in der Woche ein heißes Schaumbad mit Sekt und Kerzen ganz entspannend ohne Zeitdruck.

Heute:

3 Minuten Schnellprogramm unter der Dusche. Mittlerweile ist für mich das schon Entspannung, wenn meine Kleine währenddessen nicht die Duschkabine aufreißt und in voller Montur zwischen den Wasserstrahlen umherspringt.

Schlaf-Wach Zeiten

Früher:

Bin ich um halb sechs in der Früh nach Hause gekommen von einer tollen Party.

Heute:

Wache ich um halb sechs auf, nach einem Walt Disney Kinoabend zu Hause.

Lesen

Früher:

Alle Bestseller, Thriller, Romane wurden von mir verschlungen. Wann und wo immer ich Zeit hatte, wollte ich lesen.

Heute:

Habe ich mich auf auf Kurzgeschichten spezialisiert. Mein momentaner Favorit ist Lisa und Salto. Siebenmal hintereinander gelesen ist das fast wie ein Roman.

Wohnungsdekoration

Früher:

Stand in meiner Wohnung Deko und Blumen auf den Tischen, Fenstern und Regalen.

Heute:

Ist das Meiste davon zerdrückt, kaputt oder versteckt. Aber das macht nichts, wir dekorieren jetzt mit Puppen, Legos und Stiften. Vorzugsweise auf dem Boden.

Shoppen

Früher:

Bin ich oft zum Shoppen gefahren und habe mir alles gegönnt was mir gefallen hat und hatte immer die neusten Klamotten.

Heute:

Bestelle ich nur noch online! Und das in Größe 92.

Schlafen

Früher:

Lag ich in meinem 1,40m Bett auf dem Bauch, alle Viere von mir gestreckt und hab meinem Freund noch ca. 30 cm Platz gelassen.

Heute:

Liegen wir im 2 Meter Bett, zwischen uns (alle Viere von sich gestreckt) ein kleiner Fratz und Papa hat nur noch 20 cm Platz.

Fotos

Früher:

In meiner Wohnung hingen nur Fotos von mir, Freundinnen und meinem Freund. Okay zu 90 Prozent waren die Bilder von mir allein J

Heute:

Hängt da NUR noch meine Tochter. An jeder freien Wand. Sie schaut ja auch immer so süß. So verliebt wie ich früher in mich selbst war bin ich jetzt in sie.

Leben

Früher:

war mein Leben schön.

Heute:

ist es wunderschön…

Previous Post