Sex nach der Geburt

Durch eine Schwangerschaft ändert sich sehr viel im Leben eines Paares! Es ist erst mal Schluss mit der trauten Zweisamkeit, denn das kleine Wunder, welches das Ergebnis der Liebe des Paares ist, braucht jetzt erstmal die volle Aufmerksamkeit der beiden.

Viele Paare fragen sich deshalb bereits vor der Schwangerschaft, ob es wirklich funktioniert „Eltern sein und trotzdem ein Liebespaar bleiben?“.

Selbstverständlich gibt es keine Garantie dafür, dass die Beziehung auch mit Kind funktioniert. Sehr oft ist der Grund für eine Beziehungskrise, das vernachlässigte Liebesleben der Paare nach der Geburt.

Aber warum ist das eigentlich so? Wie lange sollte man nach der Geburt mit dem Geschlechtsverkehr warten? Haben Frauen Angst davor? Haben beide Partner überhaupt noch Lust bzw. Zeit für Sex?

→ Eltern sein und trotzdem ein Liebespaar bleiben ←

Nach der Geburt wird das Wundsekret aus der Gebärmutter abgesondert und die Gebärmutter bildet sich zurück. Dieser Vorgang wird als Wochenfluss bezeichnet und dauert ca. 6 Wochen. Danach steht dem Liebesleben eines Paares rein medizinisch nichts mehr im Wege, allerdings dauert es bei viel Paaren dennoch Monate bis sie wieder Geschlechtsverkehr haben.

Viele Frauen haben Angst vor dem ersten Mal nach der Geburt. Verständlich, vor wenigen Wochen haben sie unter starken Schmerzen ein Kind geboren und jetzt sollen sie schon wieder Geschlechtsverkehr haben??? Dieser Gedanke führt oft zu Unbehagen und Angst bei den Frauen.

Es sollte beiden Partnern bewusst sein, dass der Körper der Frau eine unglaubliche Leistung bewältigt hat und jetzt einfach mal eine kleine Auszeit braucht.

Durch einen niedrigen Östrogenspiegel nach der Geburt werden viele Frauen nicht richtig feucht, was auch zu starken Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs führen kann. Deshalb ist es empfehlenswert eine Gleitcreme zu benützen und sich alle Zeit der Welt zu lassen.

Der Geschlechtsverkehr nach einem Dammschnitt- oder riss kann eine Weile lang weh tun, bis sich die Scheide der Frau wieder vollkommen erholt hat. Deshalb ist es meist sinnvoll nur die Stellungen zu wählen, bei der die Frau die Kontrolle über alles hat.

Ein weiterer Grund, weshalb die meisten Frauen nur halb bei der Sache sind, ist der Mutterinstinkt. Viele können sich nicht richtig fallen lassen und konzentrieren, da sie immer ein Ohr beim Baby haben.

Ein großer Lustkiller für beide Partner ist auch der von der Schwangerschaft und Geburt veränderte Körper der Frau. Die fehlende Attraktivität und die Unsicherheit beider Partner machen die sexuelle Zweisamkeit oft zunichte.

Die meisten Männer sind enttäuscht und oft sogar eifersüchtig auf ihr Kind, weil das Liebesleben nach der Geburt etwas zurückgestellt ist und die Frau sehr fixiert auf das Kind ist.

Doch bei aller Liebe zum Kind brauchen Eltern auch wieder Zeit für sich um sich als Paar wiederzufinden. Deshalb lasst Oma und Opa am besten mal einen Abend lang Babysitten und genießt eure Zweisamkeit in vollen Zügen, das hält die Beziehung frisch und man kann sich wieder mal so richtig fallen lassen und einfach nur genießen!

Wie es mit dem sexuellen Empfinden ist, das muss jedes Paar für sich selbst herausfinden.

Genießt es!