Was geschieht im Körper der Frau nach der Geburt?

Die Geburt ist vorbei und jetzt? Was geschieht im Körper einer Frau, wenn die Geburt vorbei ist?

Bis der Körper der jungen Frau wieder völlig auf „nicht schwanger“ umgestellt hat, dauert es ca. sechs bis acht Wochen.

Während der Geburt befindet sich noch ein ganzes Baby in der Gebärmutter und schon ein paar Stunden nach der Geburt ist die Gebärmutter nur noch so groß wie eine Grapefruit. Jedoch erst nach 6 Wochen hat sie wieder ihre ursprüngliche Größe erreicht.

Nach der Geburt löst sich auch der Mutterkuchen von der Gebärmutter und es bleibt eine große Wunde zurück. In den ersten Tagen nach der Geburt werden dann Blut, Wundsekret und Gewebeteilchen abgesondert. Das bezeichnet man dann als Wochenfluss. Zu Beginn des Wochenflusses hat er die Stärke einer normalen Monatsblutung. Meist schon nach einer Woche ist er nur noch schwach und gelbbräunlich und hört nach drei bis sechs Wochen ganz auf.

Der Milcheinschuss kommt in Gang. Je früher das Kind zum ersten Mal an der Brust saugen darf umso besser ist es. Am besten wird das Kind noch im Kreissaal angelegt.

In den ersten Tagen nach der Geburt verliert den Frau einen Großteil des während der Schwangerschaft gespeicherten Wassers. Oft verlieren Frauen da schon bis zu fünf Kilogramm Gewicht und schwitzen deshalb auch mehr als sonst.

Die Bauchdecke strafft sich langsam wieder und die Scheide und Schamlippen erholen sich auch wieder von der Belastung durch die Geburt, das dauert meist vier bis acht Wochen. Die Scheide und der Scheideneingang bleiben jedoch nach einer Geburt etwas weiter als sie vor der Schwangerschaft waren. Der Muttermund schließt sich auch innerhalb zwei bis vier Wochen nach der Geburt.

Die erste Monatsblutung hingegen lässt etwas auf sich warten, was einige sicherlich nicht als störend empfinden, ganz im Gegenteil. Bei nichtstillenden Müttern setzt diese meist nach 12 Wochen wieder ein, bei stillenden Frauen, kann dies sogar noch länger dauern.

Nach und nach pendelt sich der ganze Organismus der jungen Mutter wieder ein und stellt sich wieder völlig auf „nicht schwanger“ um.

Previous Post