Gipsabdruck von Steffi´s Babybauch


Unsere Kollegin die Steffi ist jetzt in der 34. Schwangerschaftswoche. Ihr geht’s super! Ihre Schwangerschaft verlief bisher ohne Probleme, obwohl es ihre 1. Schwangerschaft ist – da macht Schwanger sein richtig Spaß!

Hier ein Foto von unserer Steffi mit ihrem Babybauch 😉

Kürzlich haben wir im Büro über Gipsabdrücke von Babybäuchen gesprochen. Steffi war auch total begeistert von der Möglichkeit, diese einzigartige, wundervolle Zeit auf so eine schöne Art und Weise festzuhalten.

So dauerte es nicht lange und Steffi hatte einen Termin bei Tatjana Kratzer von bauchgepinsel.de
Da Steffi für jeden Spaß zu haben ist, durften wir sogar live dabei sein und haben auch gaaaanz viele Fotos davon gemacht.


Tatjana ist selbst mit Leib und Seele Mami von zwei Kids. Daher weiß sie genau, wie einzigartig und wundervoll diese Zeit der Veränderungen ist. Als Tatjana selbst schwanger war, hat sie ihrer kreativen Ader auf ihrem eigenen Bauch freien Lauf gelassen. Ihr leidenschaftliches, kreatives Hobby hat sie deshalb auch zum Beruf gemacht. Tatjana fertigt nicht nur Gipsabdrücke von Babybäuchen, sondern bemalt auch Schwangerschaftsbäuche.


Heute möchten wir euch zeigen, wie toll diese Gipsabdruck-Aktion war und wie einfach das funktioniert.


Wie schon gesagt, haben wir uns auf den Weg zu Tatjana gemacht. Ausgerüstet mit einer großen Erwin Müller Tüte ging´s los. Dabei hatten wir natürlich alles Mögliche 😉 Angefangen von der Kamera, über das Ladekabel der Kamera, einen Notizblock usw. …. .





















Natürlich haben wir unser hauseigenes Bauchabdruckset von Baby Butt (Artikelnummer: 105875 Preis:16,95 €) mitgenommen um dieses für euch von Tatjana testen zu lassen. In unserem Set ist Folgendes enthalten: 5 Gipsrollen, Creme, Abdeckfolie, Handschuhe und Schleifpapier.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Tatjana angekommen, ging´s auch gleich los. Es wurde eine große Schüssel mit lauwarmem Wasser bereit gestellt, die Abdeckfolie zugeschnitten und ausgebreitet.

 

Danach wurde das Bauchabdruck-Set weiter ausgepackt und Verpackung der Gipsbinden wurde aufgeschnitten.
















































Anschließend wurden die Gipsbinden zugeschnitten. Je nach Bauchumfang benötigt man unterschiedlich lange Gipsbinden. Die dünnen Gipsstreifen nimmt man für die Brustfalte unterhalb der Brust.















































































Bevor mit dem Gipsen angefangen wurde, mussten Steffi´s Brust und Bauch noch kräftig mit der Creme (Vaseline) eingecremt werden, damit sich der Gips danach wieder schön löst.
























Handschuhe anziehen und los geht’s!
















Zuerst werden die Gipsbinden im Brustbereich aufgelegt, danach an den Seiten und dann am Unterbauch, damit es dann aussieht wie ein Rahmen. Die Streifen werden dabei immer halbrund aufgelegt und jeder Streifen wird erst nass gemacht, dann aufgelegt und mit der Hand glattgestrichen.































































Ganz wichtig ist, dass man Schicht für Schicht gipst und immer alles schön glatt streicht. Insgesamt sollten es ca. 2 – 3 Schichten sein. Unter der Brust ist es wichtig, dass man vor allem hier lieber eine Lage mehr gipst. In der Brustfalte kann man gut die schmalen Streifen verwenden, so ist es einfacher. Gerade im Brustbereich besteht beim Gipsabdruck Reißgefahr.

























































































Sobald der Gips etwas angetrocknet ist und sich leicht von der Haut lösen lässt, sollte man ihn abnehmen. Der Gips muss nicht komplett trocken sein.








































Der Gipsabdruck ist wirklich toll geworden! Der Abdruck wird jetzt von Tatjana noch komplett getrocknet, Flächenveredelt und bemalt.

Den Abdruck solltet ihr langsam bei normaler Zimmertemperatur trocknen lassen. Nach 2 – 3 Tagen dürfte der Gips komplett trocken sein. Außerdem ist es sehr wichtig, dass man beim Gipsen immer zu zweit ist, da geht es einfacher.


























Sobald der Bauchabdruck getrocknet ist, wird die Oberfläche veredelt.




























Danach wird die Oberfläche geschliffen und anschließend grundiert.

























So sieht der Bauch dann grundiert vor der Bemalung aus.

















Tatjana bemalt die Bäuche immer mit dem gewünschten Motiv der Kundin! Bei Steffi konnte sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen! Da Steffi total auf die Farbe pink abfährt, hat sie zu Tatjana nur gesagt „Pink muss er sein“. Und was Tatjana daraus gezaubert hat, seht ihr hier!

















Tatjana hat den Bauch mit Acrylfarben bemalt und mit Schleifchen, Schmetterlingen und einem Blümchen verziert!



















































Die Liebe zum Detail macht diesen Bauchabdruck zu einem wunderschönen, einzigartigen Andenken!

Wollt ihr auch so eine tolle Erinnerung an eure Geburt? Hier könnt ihr das Gipsabdruck-Set bestellen und zusammen mit eurem Partner oder einer Freundin gipsen! Anschließend könnt ihr ihn sehr gerne an Tatjana schicken! Keine Angst vor Beschädigungen beim Versand! Tatjana hat schon viele Abdrücke per Post bekommen und auch euren Bauchabdruck wird Sie nach euren Wünschen bearbeiten und anmalen! Schaut doch einfach mal auf Tatjanas Seite bauchgepinsel.de vorbei, hier findet ihr auch ganz viele tolle Bilder von ihren Meisterwerken!