4. – 8. Woche

4. Woche
Schwanger! Viele werdende Mütter wissen zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht, dass sie schwanger sind. Aber durch den sich verändernden Hormonhaushalt haben viele Frauen gerade in den ersten drei Monaten mit ihrem Kreislauf Probleme und mit morgendlicher Übelkeit zu kämpfen. Was passiert da in unserem Körper? Das befruchtete Ei nistet sich in der Gebärmutterschleimhaut ein und teilt sich dann in zahlreiche Zellschichten. Die Plazenta (der Mutterkuchen) baut sich auf und verbindet sich an der Stelle der Einnistung mit der Gebärmutterwand. Die Gefässe der Plazenta vereinigen sich zur Nabelschnur und das Fruchtwasser bildet sich in einer Blase (die Fruchtblase). Der Embryo misst zu diesem Zeitpunkt ca. 1 Millimeter. Eine faszinierende Vorstellung, dass in nur 8 Monaten ein neuer, ganz individueller und einzigartiger Mensch geboren wird!

5. Woche
Nährstoffe! Sauerstoff, Aminosäuren, Fette und Zucker sind einige der wichtigsten Nährstoffe die ihr Kind bereits jetzt über den Ansatz der Nabelschnur bekommt. Auch wird jetzt das Neuralrohr geformt, aus dem sich später die Wirbelsäule und das Gehirn entwickeln. Der Embryo misst jetzt gerade mal ca. 1,5 – 2,5 Millimeter und doch beginnt in diesem mikroskopisch kleinen „Körper“ das Herz zu schlagen. Für die meisten Eltern ein bewegender Augenblick, wenn sie dies beim Ultraschall das erste Mal sehen!

6. Woche
3 Millimeter Leben! Der Embryo ist noch nicht als „Baby“ zu erkennen, sondern ähnelt eher einer Kaulquappe, aber es entwickeln sich nun Gewebefalten aus denen später das Kinn, die Wangen und der Kiefer entsteht. Auch die Augen sind jetzt als kleine Vertiefungen zu sehen und die Nase als Erhöhung. Nieren und Leber nehmen langsam Form an und die Lunge besteht momentan noch aus einer einzigen Röhre, aus der sich in den nächsten Wochen die Lungenflügel herausbilden.

7. Woche
Das Gehirn! Das Gehirn eines Menschen entwickelt sich ja im Laufe seines Lebens immer weiter, aber die Grundlagen hierfür werden nun in Angriff genommen. Das Organ wird nun in drei Abschnitte geteilt: Vorderhirn ( zuständig für das Denken, Urteilen, Aufbauen und Speichern von Erinnerungen), Mittelhirn (hier werden alle elektrischen Reize und Signale, die das Gehirn erreichen, erfasst und an die „richtigen“ Stellen im Gehirn weitergeleitet) und das Rautenhirn (zuständig für die Körperfunktionen wie Herzfrequenz, Atmung und Muskelbewegungen). Ihr Sprössling misst nun zwischen 5 und 10 Millimeter.

8. Woche
Winzige Hände und Füsse! Nun entwickeln sich an Händen und Füsschen winzige Finger und Zehen. Die Entwicklung des Darmsystems geht voran und selbst in diesem frühen Stadium führt das Darmsystem Abfallstoffe vom Embryo weg. Würden Sie Ihr Kleines berühren können, würde es schon darauf reagieren, da das wachsende Nervensystem bereits mit den Muskeln kommuniziert. Ihr Kleines ist jetzt ca. 10 – 17 Millimeter gross und wiegt ca. 0,25 Gramm. Jetzt wäre ein günstiger Zeitpunkt für das erste Ultraschallbild für Ihr Babyalbum, da man schon sehr viel darauf erkennen kann.