Babys erstes Jahr

Willkommen zu Hause!

Eine aufregende Zeit steht nun bevor und jeder Tag bringt etwas Neues mit sich. Sorgt für eine behagliche Umgebung, in der sich euer Kind so richtig wohl fühlen kann. Babys und Kleinkinder verbringen die erste Zeit vor allem mit Schlafen. Umso wichtiger ist es, dass Babys Schlafzimmer gesund und ganz auf seine Bedürfnisse eingerichtet ist. Die Temperatur im Schlummerland eures kleinen Lieblings sollte 16-18° C betragen. Wichtig für einen gesunden Schlaf im Kinderbett, Bollerwagen, Wiege oder auch Stubenwagen ist vor allem die richtig ausgewählte Matratze. Bei der Wahl von Babys Kleidung achtet besonders auf hautsympathische Kleidungsstücke aus Naturfasern – ideal und genau richtig für die zarte, empfindliche Haut. An- und Ausziehen ist für euer Kleines das Unangenehmste. Daher sollte Baby-Kleidung stets bequem und praktisch sein. Flache Nähte und Materialien sorgen für einen angenehmen Tragekomfort und sollten möglichst schadstofffrei und pflegeleicht sein.

Der zweite Monat
Was für eine Freude, wenn euer Schatz euch das erste strahlende Lächeln schenkt. Gute Laune steckt bekanntlich an und wirkt wie Balsam für die Seele der glücklichen Eltern.

Der dritte Monat
Langsam beginnt das Baby zu quietschen, lallen oder auch zu gurren. Die lustigen Töne und die eigene Stimme sind nun ein interessantes Spielzeug.

Der vierte Monat
Die Sinne des Babys werden z. B. durch Rasseln mit Klangfunktion besonders angesprochen und geweckt. Die Wahrnehmung mit Händen, Ohren und Mund bietet zugleich Anregungen für erste Spielaktivitäten.

Der fünfte Monat
Der kleine Zwerg ist nun viel aufgeweckter, hat mehr Energie und dadurch natürlich größeren Hunger. Den ersten Brei kann das Baby nur mit geeignetem Besteck so richtig genießen. Am Anfang ist es ratsam, nur weiche Löffel zu verwenden, da Metallbesteck in Babys Mund hinderlich ist.

Der sechste Monat
Die ersten Zähne kommen und damit beginnt die Zeit der schlaflosen Nächte. Damit das Zahnen aber nicht zur großen Belastung wird, holt euch Tipps und Ratschläge bei eurem Kinderarzt.

Der siebte Monat
Das Kind eurer Freundin schläft schon durch, aber euer Schatz noch nicht? Kein Grund zur Verunsicherung. Jedes Kind ist eine eigene Persönlichkeit und hat ein Recht auf seine eigene geistige und körperliche Entwicklung. Also vergleicht es bitte nicht mit anderen Kindern.

Der achte Monat
Der kleine Liebling macht in seiner motorischen Entwicklung schon sichtbare Fortschritte. Eine aufregende Zeit beginnt und jeder Tag hält eine kleine Überraschung bereit. Freut euch darauf.

Der erste Geburtstag steht bevor
Achtet jetzt besonders auf Sicherheit und Schutz im Haushalt, da das Kind bei seinen Erkundungstouren immer aktiver wird. Kein Gegenstand ist vor den neugierigen Kinderhänden sicher und wird mit großen Augen erforscht. Als Anerkennung für eure Aufsicht und Fürsorge belohnt euch euer Sonnenschein vielleicht noch vor seinem ersten Geburtstag mit einem „Mama“ oder „Papa“.